Umweltfolgen der Zuwanderung: Parteien vernebeln und verharmlosen

image 18. Mai 2022, 04:00
Das starke Bevölkerungswachstum belastet die natürlichen Ressourcen der Schweiz. Bild: Keystone
Das starke Bevölkerungswachstum belastet die natürlichen Ressourcen der Schweiz. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es ist unbestreitbar: Offizielle Zahlen des Bundes zeigen, dass die hohe Zuwanderung in die Schweiz gravierende Folgen für die Umwelt, die Klimabelastung und die Energieversorgung hat. Die Zuwanderung ist zu 77 Prozent dafür verantwortlich, dass die Bevölkerungszahl in den letzten 25 Jahren um satte 23,4 Prozent gestiegen ist – auf 8,82 Millionen Menschen im 2021. Der «Nebelspalter» hat gestern darüber berichtet (siehe hier).

#WEITERE THEMEN

image
Unterbeschäftigt

Chefbeamtin beleidigt Pflichtlager-Präsident

5.7.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
BASEL

Wenn das Klima ruft, kann die Demokratie warten

1.7.2022
image
Bern einfach

Bald zuwenig Gas und Strom in der Schweiz und Europa

30.6.2022