Stromengpass: Eine alte Ölpipeline könnte die Schweiz retten

Der Bundesrat will Gaskraftwerke bauen, damit die Lichter nicht ausgehen. Allerdings fehlt die Infrastruktur zum Transport und zur Speicherung von Gas. Es gibt jedoch einen Ausweg: Die Notkraftwerke könnten mit Öl betrieben werden, das über eine stillgelegte Pipeline in die Schweiz gelangt.

image 21. Februar 2022, 17:29
Ein Arbeiter blick auf die 2015 stillgelegte Ölraffinerie von Tamoil in Collombey, Wallis. Bild: Keystone
Ein Arbeiter blick auf die 2015 stillgelegte Ölraffinerie von Tamoil in Collombey, Wallis. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Mitarbeit: Emanuel Höhener

Mehr von diesem Autor

image

Epileptiker, Drögeler und Demente

19.5.2022
comments7

Ähnliche Themen