Putins Einfluss auf westliche Fracking-Gegner

Hinter dem Kampf von Umweltorganisationen gegen die Förderung von Gas und Öl aus Schiefergestein steht möglicherweise Russland. Seit Jahren gibt es ernstzunehmende Hinweise, dass das Land den Kampf gegen Fracking in Europa und in den USA mitfinanziert.

image 4. April 2022, 04:00
«Schwärzlicher Schleim»:  Präsident Putin. Bild: Keystone
«Schwärzlicher Schleim»: Präsident Putin. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Null Kubikmeter. Nirgends in Europa wird derzeit Gas mittels der Fracking-Technologie gefördert. Dabei wären die Reserven an sogenanntem Schiefergas, das durch das Aufbrechen von Gestein gewonnen werden kann, beträchtlich. Doch in Frankreich, Deutschland, Tschechien und Bulgarien ist Fracking verboten. In Grossbritannien gilt ein Moratorium. Und in vielen anderen Ländern wie in Italien gibt es zumindest prohibitiv hohe Hürden für die Schiefergasgewinnung (siehe hier). Auch in der Schweiz sind al

Mehr von diesem Autor

image

Epileptiker, Drögeler und Demente

19.5.2022
comments7

Ähnliche Themen