Bundesratswahlen

Endlich wieder «Baseldytsch» in der Regierung?

image 18. Oktober 2022, 18:00
Unüberhörbarer Basler Akzent: Bundesratskandidatin Michèle Blöchliger. Bild: Keystone
Unüberhörbarer Basler Akzent: Bundesratskandidatin Michèle Blöchliger. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Schon als Michèle Blöchliger am Montag auf Hochdeutsch ihre Bundesrats-Kandidatur ankündigte, fiel ihr Akzent auf. Es war unüberhörbar, dass sie nicht immer im Kanton Nidwalden gelebt hat. Als die SVP-Regierungsrätin dann auf Mundart fortfuhr und zahlreiche Interviews gab, war gewiss: Blöchliger ist Baslerin – zumindest gebürtige Baslerin.

#WEITERE THEMEN

image
Ukraine-Krieg

Militärischer Nachrichtendienst: «Bei uns haben schon im Januar die Alarmglocken geläutet.»

3.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR