Schlumpf Grafik 58

Die Artenvielfalt war noch nie so gross wie heute

image 31. Oktober 2022, 13:30
Die Ursachen der Massensterben der Vergangenheit liegen noch ziemlich im Dunkeln: Toter Elefant in Botswana, 2020. Bild: Keystone
Die Ursachen der Massensterben der Vergangenheit liegen noch ziemlich im Dunkeln: Toter Elefant in Botswana, 2020. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es gab wohl noch nie eine Zeit, in der man sich so stark um den Zustand der Umwelt gesorgt hat, wie die heutige. Dank hohem Wohlstandsniveau in den entwickelten Ländern gibt es eine wachsende Umweltbewegung, die sich für intakte Ökosysteme einsetzt: insbesondere für eine reiche Biodiversität, also eine grosse Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. In letzter Zeit mehren sich aus diesen Ökokreisen allerdings die Stimmen, die vor einem drohenden Artenverlust warnen.

#WEITERE THEMEN

image
Kohleimporte aus Südafrika

Die schizophrene Klimapolitik Deutschlands

2.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR