Wohlstand bringt saubere Luft (Schlumpfs Grafik Folge 16)

Nach dem zweiten Weltkrieg nahm die Luftverschmutzung in der Schweiz stark zu. Mit der Umweltbewegung der 80er-Jahre drehte die Entwicklung jedoch. Seither sinkt die Belastung bei allen Schadstoffen kontinuierlich.

image 18. Oktober 2021, 12:30
Bild:  Keystone
Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Ich erinnere mich an Szenen aus meiner Kindheit, in denen mein Bruder und ich als junge Buben in der Badewanne das Spiel machten, dass ich untertauche und mein Bruder die Zeit misst. Mein Ehrgeiz stachelte mich an, die Zwei-Minuten-Grenze zu übertreffen – ob es mir gelang, weiss ich nicht mehr mit Sicherheit. Aber dieses Spiel zeigt, wie sehr unser Leben von der Luft abhängt, und dies nicht zu knapp: Pro Tag atmet ein Mensch etwa 15'000 Liter Luft ein, die um die 19 Kilogramm schwer sind. Einem

Mehr von diesem Autor

image

Immer weniger Waldzerstörung – Schlumpfs Grafik 44

23.5.2022
comments2

Ähnliche Themen