Wegen hohen Ansprüchen: Stadt Bern entwickelt teure Velopfosten

image 5. Juni 2022, 10:00
Der entwickelte Pfosten. (Quelle: Stadt Bern)
Der entwickelte Pfosten. (Quelle: Stadt Bern)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

In der unteren Altstadt Bern suchen Velofahrer aktuell vergebens nach einem Anbindepfosten für ihre Zweiräder. Hauptgrund dafür sind die Ansprüche der Stadt Bern: Denn für den geschützten UNESCO-Perimeter hat die Stadt hohe gestalterische Ansprüche. Weil davon auch Velopfosten nicht ausgenommen sind, ist das Standardsystem, das in anderen Teilen Berns zum Einsatz kommt, für die Stadt keine Option. Der Standard-Anbindepfosten dürfe im UNESCO-Perimeter nicht eingesetzt werden, steht in einer Mitte

#WEITERE THEMEN

image
Verein Pro Single Schweiz

Sylvia Locher: «Manchmal fühle ich mich wie eine Leibeigene des Staates»

1.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR