Was ist eine Frau?

Früher gab es Männer und Frauen. Seit das Geschlecht aber zum sozialen Konstrukt erklärt worden ist, gilt diese Deutung als reaktionär. Selbst die für Oktober geplante Frauensession muss sich deshalb die Frage stellen: Was ist eine Frau?

image 19. April 2021, 15:00
Was ist eigentlich eine Frau? Im Zeitalter von Inklusion, Diversity und Wokeness ist diese Frage nicht einfach zu beantworten. Im Bild: Frauenstreik von 2019.
Was ist eigentlich eine Frau? Im Zeitalter von Inklusion, Diversity und Wokeness ist diese Frage nicht einfach zu beantworten. Im Bild: Frauenstreik von 2019.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es war so schön damals im Februar 1991, zumindest für die Auserwählten, die an der ersten Frauensession teilnehmen durften. Für einmal gab es unter der Bundeshauskuppel eine 100-prozentige Frauenquote. Das andere Geschlecht, die Männer, waren nur als Zudiener und Statisten geduldet; der eine als – etwas glückloser – Gastredner (Ständeratspräsident Max Affolter, SO, FDP), der andere als Weibel, der unter anderem für die Weingläser zuständig war, und zwei weitere als Cellisten für die musikalische

Mehr von diesem Autor

image

Stadtratswahlen in Zürich: sozialdemokratischer Einheitsbrei

8.2.2022
comments11

Ähnliche Themen