Verein Pro Single Schweiz

Sylvia Locher: «Manchmal fühle ich mich wie eine Leibeigene des Staates»

image 1. Dezember 2022, 05:00
Für Alleinstehende zeigt die Politik nur wenig Wertschätzung (Quelle: rosa-mag.de)
Für Alleinstehende zeigt die Politik nur wenig Wertschätzung (Quelle: rosa-mag.de)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Beliebtheit ist in der Politik einfach erkauft: Mit einer familienfreundlichen Politik und Geldgeschenken für alle möglichen Minderheiten wird die Gunst der Wähler gewonnen. So auch bei der Revision der beruflichen Vorsorge. Der Ständerat plant für benachteiligte Frauen weitgehende Ausgleichsmassnahmen. Dies gehe zu stark auf Kosten der Alleinstehenden, findet Sylvia Locher, Präsidentin von Pro Single Schweiz. Sie fordert: «Es braucht Gerechtigkeit».

#WEITERE THEMEN

image
Schulmodell Leistungsdruck

Bratsch – die Romantisierung einer Privatschule

6.2.2023

#MEHR VON DIESEM AUTOR