Replik: Undifferenzierte Ausländerkritik

Kolumnistin Nicole Ruggle stellt einen grossen Teil unserer Bevölkerung unter Generalverdacht. Sie hat viel Meinung und wenig Fakten. Eine Erwiderung.

image 15. Juni 2021, 18:00
Alle auf die Ausländer – da macht man es sich zu einfach. (Bild: Shutterstock)
Alle auf die Ausländer – da macht man es sich zu einfach. (Bild: Shutterstock)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die «Linke» also spreche «kulturfremden» Männern unter dem Deckmantel des «Antirassismus» die Verantwortung für ihr Handeln ab. Das Verhalten unserer einheimischen Männer werde hingegen mit schärferen Massstäben gemessen. Das ist die Ausgangsthese von Kolumnistin Nicole Ruggle. Das Fazit: «Die Linke ist zu dem mutiert, was sie zu bekämpfen vorgibt: Rassisten und Sexisten, die sich ideologisch völlig verrannt haben.» Die «Linke»: Wer soll das in diesem Fall überhaupt sein?

Mehr von diesem Autor

image

GPK: Bersets Departement handelte während der Krise eigenmächtig

Heute, 04:00
comments13
image

SRF: Wenn Experten auch gleichzeitig Politiker sind

20.5.2022
comments12

Ähnliche Themen