Nimm einen tiefen Zug

Wenn das Leben zu langweilig wird, muss ein Krise her. Die Frau ist weg, die Kinder aus dem Haus, der Arbeitgeber macht dicht und plötzlich wird einem klar: Man kann sich seine Krise auch selbst einbrocken.

image 30. März 2022, 07:00
Sobe (Peter Zimmer)
Sobe (Peter Zimmer)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

«Mann, ich habe die Krise!», ruft einer aus, nimmt einen tiefen Zug aus dem Chillum und reicht das Ding weiter. «Verdammt, ich sehe den Sinn nicht. Weshalb mache ich das alles? Niemand liebt mich und niemand braucht mich wirklich.» Der Dritte in der Runde legt seine Karten verkehrt auf den Tisch und die Hand dem mit der Krise auf die Schulter: «Hast du noch zu wenig Canastas in deiner Hand? Leg sie halt aus, bevor du komplett austickst!»

Mehr von diesem Autor

image

Geschichte zum Bild: Bakelitköpfe im Hypogäum

20.5.2022
comments4

Ähnliche Themen

image

Ausschaffungen: Richter schützen Kinderschänder

Heute, 04:00
comments1