Neue Maskottchen für die Olympischen Geisterspiele Tokio 2020: Kackimoto und Harakiri.

Neue Maskottchen für die Olympischen Geisterspiele Tokio 2020: Kackimoto und Harakiri.

Sind sie nicht allerliebst? Und so viel passender als die alten Maskottchen. Spätestens nach der Ankündigung, dass die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio wegen den steigenden Corona-Fallzahlen völlig zuschauerfrei stattfinden werden, müsste man auch beim Merchandising gründlich über die Bücher.

image
von Claude Catsky am 23.7.2021, 08:57 Uhr
image
Die zwei putzigen, genderneutralen Kerlchen sind aber wohl eher Stimmungskiller und verbreiten in etwa so viel Frohsinn und Begeisterung wie die berechtigte Befürchtung, dass Japan und die Sponsoren Rekordverluste mit der Olympiade einfahren werden. Oder wie das dort heisst: Finanzielles Harakiri. Trotzdem: Die Sommerspiele werden auch diesmal ein Event der Superlative. Und das gleich doppelt. Denn nebst den sportlichen Rekorden werden wahrscheinlich auch ein paar andere gebrochen. Nämlich jene betreffend Ansteckungszahlen und neuen Virusmutationen. Ein Superspreader-Event, der sogar die Fussball-EM 2020 überflügeln könnte. Und zwar ohne rassistische Beschimpfungen der Verlierer. Kurz zusammengefasst: Die Kacke ist am Dampfen.
Da hilft eigentlich nur noch schwarzer Galgenhumor, wie ihn die Briten momentan mit ihrer totalen Öffnung praktizieren. Vielleicht sollte man die Olympischen Sommerspiele um ein paar neue, interessante Disziplinen erweitern. Zum Beispiel mit dem 100'000-km–Weglaufen vor dem Virus. Oder mit dem Corona-Mutationen-Marathon: Wer sich bei den Spielen nicht mit einer der vielen Varianten aus aller Herren Länder ansteckt, gewinnt 3 Wochen Quarantäne auf den Malediven. Eine weitere Disziplin könnte der Olympische Desorientierungslauf (DOL) sein: Verschwörungstheoretiker, Coronaskeptiker und Impfverweigerer schwurbeln um die Wette, bis sie sich im Faktendschungel verirren. Wer's trotzdem bis ins Ziel schafft, gewinnt eine Reise. Und zwar zum Mars, zusammen mit den Milliardären Jeff Bezos, Richard Branson und Elon Musk. One way.
Das neue Motto der Spiele lautet: Nicht dabeisein ist alles. Und der Sieger der Olympischen Spielchen mit dem Feuer steht schon im voraus fest: die Delta-Variante. Oder eine andere nach dem griechischen Analphabet benannte neckische Mutation. Sayonara!

Mehr von diesem Autor

image

Kleines Islamisten-Who's Who: Wie unterscheidet man Taliban und IS-Terroristen?

Ähnliche Themen