Militär

Linke Frauen distanzieren sich von GSoA

image 17. Oktober 2022, 04:00
Armeepolitik von links: Die Nationalrätinnen Franziska Roth (l.) und Priska Seiler Graf im Parlament. Bilder: Keystone-SDA
Armeepolitik von links: Die Nationalrätinnen Franziska Roth (l.) und Priska Seiler Graf im Parlament. Bilder: Keystone-SDA
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es war ein Einschnitt, eine politische Zäsur, als SP-Nationalrätin Franziska Roth (SO) zu Beginn des Ukrainekriegs sagte, dass die Abschaffung der Armee aus dem Parteiprogramm gestrichen gehöre (Link). Das schlug Wellen – vor allem im eigenen Milieu. Auch deshalb, weil diese Aussage nicht mit der Parteileitung abgesprochen war. SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer sah sich kurz darauf genötigt, sich gegenüber der Presse von ihrer Nationalrätin zu distanzieren und sie als Einzelmaske hinzustellen.

#WEITERE THEMEN

image
Bundesratswahlen

Vogt punktet auf der Linken – doch reicht das?

6.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR