Lesbische Psychopath*Innen

Wer heutzutage nicht vor der Regenbogenfarbe in die Knie geht, gilt als böser Mensch. Für die Guten und Weltoffenen gibt es nur noch die volle Zustimmung zu sämtlichen Forderungen der LGBT-Lobby, sei es «Ehe für alle», Genderstern oder Leihmutterschaft.

image 19. Juli 2021, 07:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Beim Gendern geht es bekanntlich darum, alle sexuellen Identitäten und Gefühlslagen miteinzubeziehen, die sich unsere wunderbar offene Gesellschaft nach Belieben vorstellen kann. Es geht darum, dass es eine weisse, heteronormative Mehrheit nicht mehr schafft, das bunte Leben jenseits traditioneller Werte zu unterdrücken. Es geht darum, in Zukunft alle Menschen und Lebensweisen zu inkludieren. In Zukunft sollen wir zum Beispiel nicht mehr bloss von supertollen, sensiblen Frauen im Vergleich zu ag

Mehr von diesem Autor

image

Palästinensische NGOs: Spendengeld für den Terror

10.11.2021
comments4
image

Giuseppe Gracia im Gespräch mit Röbi Koller

9.8.2021
comments5

Ähnliche Themen

image

Hochschulen setzen Gender-Ideologie mit Notendruck durch

20.5.2022
comments50