Impfquote nicht entscheidend: Die Studie, die fast alle verschweigen wollen

Es ist belegt, und das aus sehr seriöser Quelle: Die Impfquote ist nicht entscheidend bei der Frage, wie stark sich das Virus verbreitet. Das Ziel der Eindämmung von Covid-19 durch die Impfung ist also eine Mär. Nur: Fast niemand mag das melden.

image 20. Oktober 2021, 07:46
Harvard-Universität. (Bild: Pixabay)
Harvard-Universität. (Bild: Pixabay)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Wissenschaftler, die der Impfung nicht mit Feuer und Flamme das Wort reden, werden bekanntlich über Nacht zu «umstrittenen Wissenschaftlern». Dieses Schicksal blühte schon vielen verdienten Forschern. Entscheidend sind nicht Ausbildung, Erfahrung und publizierte Papiere, entscheidend ist die «richtige» Position.

Mehr von diesem Autor

image

Rettet das schwebende Fondue!

16.5.2022
comments13
image

Kommissionsgeheimnis: Meist viel Aufregung um nichts

7.4.2022
comments1
image

Doppelverdienerin im Parlament, Kritik an IKRK, «progressiver Bünzli» Jürg Grossen

5.4.2022
comments5

Ähnliche Themen