Angst vor Klimawandel

ETH lässt Trauma ihrer Studenten therapieren

image 17. August 2022, 04:00
Klimaangst an der ETH. Bild: Keystone
Klimaangst an der ETH. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die Psychologische Beratungsstelle der Universität Zürich hat ein neues Betätigungsfeld erhalten: Sie therapiert Studenten der ETH auf dem Hönggerberg, die zuvor an der technischen Hochschule mit Klima-Apokalypsen konfrontiert wurden und sich dadurch traumatisiert fühlen. Das Interesse an den neuen Workshops ist allerdings gering. Über ihre Arbeit möchte die beauftragte Psychologin, die stellvertretende Leiterin der universitären Beratungsstelle, allerdings nicht sprechen.

#WEITERE THEMEN

image
AHV-Abstimmung

Monika Rüegger: «Wir Frauen lassen uns nicht als Opfer abstempeln»

26.9.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR