Energie: Entscheidend für Inflation, Unabhängigkeit und Umwelt

Der Bedarf an elektrischer Energie steigt. E-Mobilität, Wärmepumpen, Digitalisierung und neue Rechenzentren treiben diese Entwicklung. Der technische Fortschritt kann den Mehrbedarf nicht kompensieren, weil bei uns die Einwohnerzahl steigt.

image 3. April 2022, 16:00
Eine Gasleitung bei Innertkirchen (BE). Bild: Keystone-SDA
Eine Gasleitung bei Innertkirchen (BE). Bild: Keystone-SDA
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Da im Winter die meisten Nachbarländer ein hohes Defizit der Stromproduktion aufweisen, schwinden die Optionen für Stromimporte. Die Alternative Gaskraftwerke ist ökologisch fragwürdig. Energieimporte sind riskant: Die Schweiz wird abhängig und erpressbar. Der Einfluss der Energieimporte auf die Inflation ist gross. Fördermengen werden zum eigenen ökonomischen oder politischen Vorteil «bewirtschaftet».

Mehr von diesem Autor

Ähnliche Themen

image

Maskenbeschaffungen: Der Bundesrat weicht aus

20.5.2022
comments14