«Rassismus»-Empörung wichtiger als Vergewaltigungsopfer?

In Deutschland wird eine 18-jährige Ukrainerin von einem gebürtigen Tunesier und einem Nigerianer vergewaltigt, die angeblich ebenfalls aus der Ukraine geflüchtet sind. SVP-Nationalrat Thomas Aeschi fordert den Bundesrat auf, dem proaktiv entgegenzuwirken. Die Grünen wittern Rassismus.

image 22. März 2022, 05:00
Irène Kälin sieht es gerne, wenn man gegen sexuelle Gewalt aufsteht. (Bild: Keystone).
Irène Kälin sieht es gerne, wenn man gegen sexuelle Gewalt aufsteht. (Bild: Keystone).
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

«Ich wünsche uns den Mut hinzustehen und sexuelle Gewalt vorbehaltlos zu melden und sexuelle Belästigung laut und deutlich zu benennen. Das braucht Mut», verkündete Nationalratspräsidentin Irène Kälin (Grüne) noch 2017 auf ihrem Blog. Doch wenn es der Falsche tut, ist es auch wieder nicht recht.

Mehr von diesem Autor

image

Best-of: Feministische Musikvideos

25.4.2022
comments8

Ähnliche Themen