Ein Skandal, der keiner war – und ein Skandal, den keiner sehen wollte

Ein Skandal, der keiner war – und ein Skandal, den keiner sehen wollte

Jetzt, wo die Masken fallen, erinnert sich kaum mehr jemand an den Skandal, den die erste prominente Maskenträgerin der Schweiz entfachte: Als Magdalena Martullo-Blocher zur Frühlingssession 2020 mit Maske erschien, wurde sie des Saales verwiesen. Kurz darauf dankte das Parlament kurzerhand ab.

image
von Gottlieb F. Höpli am 25.6.2021, 08:58 Uhr
image
Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

Unsere Politik ist mit einem kurzen Gedächtnis gesegnet. Kaum jemand scheint sich noch der Situation vom März 2020 zu erinnern, als die Corona-Pandemie auch über die Schweiz hereinbrach. Als Schutzmasken zuerst offiziell zu unnötigen Angstmacher-Accessoires erklärt wurden. Nicht zuletzt, weil unser Land davon ganz einfach zu wenig hatte. Und so wurde auch Nationalrätin Martullo mit Ablehnung und Häme übergossen, als sie am ersten Tag der Frühlingssession 2020 mit einer Maske erschien. Sie wurde
  • Kommentare
  • Höpli zum Freitag