Die SP im Sinkflug - Gioia redet Klartext

Die grossen Parteien serbeln und haben alle in kantonalen Legislativen eingebüsst. Allen voran die SP: Warum?

image 12. April 2022, 15:45



Die Arbeiterpartei politisiert weit entfernt von ihrem Kernanliegen: Nämlich, für alle statt für wenige einzustehen. Diese alle sind langsam immer weniger. Der SP fehlt es an einer Zukunftsvision. Viel mehr zeigt sie sich als Oppositionspartei, bekämpft mit Referenden jegliche Ideen, die auch nur bürgerlich “riechen” und verliert sich in Themen der Bedeutungslosigkeit.Kann eine Partei von Akademiker noch für Arbeitnehmende einstehen? Fühlt sich die Grossfamilie, die mit dem Auto einkaufen gehen muss, von einer SP noch vertreten?


Hegen wirklich alle Arbeitnehmenden einen Hass gegen Grosskonzerne oder sind sie nicht dankbar dafür, wenn wir ein attraktiver Wirtschaftsstandort bleiben würden? Es zeigt sich: Die beiden grössten Parteien der Schweiz, die beiden Pole SP und SVP, leiden an derselben Krankheit. Man kann nicht immer nur wütend sein auf alles. Man muss die Schweiz vorwärtsbringen wollen, dahin, wo sie auch für nachkommende Generationen noch denselben Wohlstand garantiert.

April 12, 2022

Related

image

Balsaholz: Unentbehrlich für Windräder

Das tropische Holz, das vor allem für Windrad-Rotoren verwendet wird, ist in Verruf geraten. Dessen Gewinnung soll den Wald gefährden. In einer guten Position ist die Schweizer Firma Schweiter, Weltmarktführerin beim Balsaholz: Ihr Geschäft gilt als nachhaltig – dank eigenem Anbau in den Tropen.

27.5.2022
comments1