Frauenrechte

Die Linken und das Kopftuch

image 20. November 2022, 11:00
Preis für Janusköpfigkeit: SP-Nationalrätin Flavia Wasserfallen ist gegen die Verhüllung im Iran - und in der Schweiz ist sie dafür. (Bild: Keystone SDA)
Preis für Janusköpfigkeit: SP-Nationalrätin Flavia Wasserfallen ist gegen die Verhüllung im Iran - und in der Schweiz ist sie dafür. (Bild: Keystone SDA)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Ein Haarbüschel als Köder: Medienwirksam schnitt sich SP-Nationalrätin Flavia Wasserfallen an einer Kundgebung zum Iran auf dem Berner Bundesplatz neulich einen Fetzen ihrer Haarpracht ab. Die Journalisten schnappten zu und verbreiteten das Bild flächendeckend. Wasserfallen nutzte die Showtime, um zur «Solidarität» mit den Frauen im Iran aufzufordern. Die Schweiz müsse die EU-Sanktionen gegen den Iran übernehmen, um den Kampf der iranischen Frauen für «Freiheit, Demokratie und Selbstbestimmung»

#WEITERE THEMEN

image
Ukraine-Krieg

Militärischer Nachrichtendienst: «Bei uns haben schon im Januar die Alarmglocken geläutet.»

3.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR