Der gebührenfinanzierte Moralist

image 11. Mai 2021, 12:00
Wie weit darf gebührenfinanzierte Politsatire unmittelbar vor einer Abstimmung gehen? Ziemlich weit, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz UBI.
Wie weit darf gebührenfinanzierte Politsatire unmittelbar vor einer Abstimmung gehen? Ziemlich weit, findet die Unabhängige Beschwerdeinstanz UBI.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Wo sind die Grenzen der Satire im öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Darf sich das Schweizer Radio und Fernsehen SRF mit dem Mittel der Satire auch kurz vor einer Abstimmung noch mit einer Vorlage befassen und zwar in einer Weise, die keinen Zweifel daran lässt, auf welcher Seite der Satiriker steht? Lässt sich die im gebührenfinanzierten Journalismus gebotene Ausgewogenheit mit Satire überhaupt vereinbaren oder schliessen sich Satire und Ausgewogenheit gegenseitig aus? Und wäre – sofern dies beja

#WEITERE THEMEN

image
Covid-Impfung

Strafanzeige gegen Bundesrat Alain Berset

6.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR