Fröhlich mit Feusi

Chind oder Chatz?

image 16. Januar 2023, 13:30
Ich habe immer gedacht, dass sie ihre Katze sucht. Montage: Dominique Feusi
Ich habe immer gedacht, dass sie ihre Katze sucht. Montage: Dominique Feusi
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

«Häsch gmeint, die wohned näbed de Princess?», sagt die Mutter, die ihr Kind zum Chindsgi bringt, und: «Nei, die wohned näbed em Ashton und em Jason!» Ich muss schmunzeln, weil die «Prinzääss», der «Äschton» und der «Tscheison» auf Schweizerdeutsch so, äh, schampar uncool klingen. Ziemlich sicher genau das Gegenteil der elterlichen Intention. Und ich denke, komm schon, ich wüsste zu gerne, welchen wunderbaren alten Zürcher Namen das Gspändli von der «Prinzääss», dem «Äschton» und dem «Tscheison»

#WEITERE THEMEN

image
Somms Memo

Die Schweiz ist das freieste Land der Welt. Das belegt ein amerikanischer Think Tank.

27.1.2023

#MEHR VON DIESEM AUTOR