Linksdrall an Schulen

«Alarm, wenn Lehrer einseitig an die Materie heranführen»

image 30. Juni 2022, 04:00
Lancierte im Grossen Rat des Kantons Aargau eine Monsterdebatte zur politischen Neutralität der Kantonschulen: Adrian Schoop (FDP). Bild: zVg
Lancierte im Grossen Rat des Kantons Aargau eine Monsterdebatte zur politischen Neutralität der Kantonschulen: Adrian Schoop (FDP). Bild: zVg
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Drei jungfreisinnige Maturanden haben in einer breit abgestützten Umfrage herausgefunden, dass Schüler an den Aargauer Kantonsschulen glauben, ihre Schule sei linkslastig und dass man sich politisch nicht mehr frei äussern könne – je bürgerlicher, desto weniger. Das Resultat hätte die Schulleitungen und die Pädagogen bekümmern sollen, weil die Schulen zu politischer Neutralität angehalten sind. Aber das tat es nicht. Die Mehrheit der Lehrer hielt die Ergebnisse für «nicht problematisch», der Rek

#WEITERE THEMEN

image
Freiheitsgeschichten

Das Werden der Menschenrechte: Angelsächsische gegen französische Tradition

7.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR