Neue Präsidentin der Wettbewerbskommission

«Absprachen wirken sich für alle negativ aus»

image 16. November 2022, 17:00
Die Wettbewerbskommission wacht über illegale Absprachen von Marktteilnehmern. (Bild: Keystone)
Die Wettbewerbskommission wacht über illegale Absprachen von Marktteilnehmern. (Bild: Keystone)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die Wirtschaftsanwältin Laura Melusine Baudenbacher ist heute vom Bundesrat zur Präsidentin der Wettbewerbskommisison (Weko) ernannt worden. Sie ist nicht nur die erste Frau an der Spitze der Schweizer Kartellbehörde, sondern vor allem die erste Präsidentin ohne Professorentitel, dafür mit jahrelanger praktischer Erfahrung im In- und Ausland.

#WEITERE THEMEN

image
Somms Memo

Schreiendes Unrecht. Warum werden in der Schweiz Vergewaltiger so mild bestraft?

5.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
Wilhelm Röpkes Liberalismus in Zeiten der Globalisierung

Schützt die Zivilgesellschaft vor dem Leviathan

3.12.2022
image
Bern einfach

Bundesbeamte, EU-Turbos, Economiesuisse, Amnesty International, GfS Bern

2.12.2022
image
Feusi Fédéral

Philipp Bregy: «Es ist eben interessanter, Geld auszugeben als zu sparen», Ep. 77

1.12.2022