«Wir haben unseren CO2-Ausstoss deutlich reduziert – aber zu wenig darüber gesprochen»

«Wir haben unseren CO2-Ausstoss deutlich reduziert – aber zu wenig darüber gesprochen»

Stefan Vannoni ist Direktor der CemSuisse, dem Verband der schweizerischen Zementindustrie. Ein promovierter Ökonom, ein solider Liberaler ist er überzeugt, dass die Privatwirtschaft das Klimaproblem in den Griff bekommt, mit freiwilligen Massnahmen, mit dem Emissionshandel, mit Innovation.


Im Gespräch mit Markus Somm redet er aber auch über den Unterschied zwischen Beton und Zement, über den Irrsinn der Abfallbewirtschaftung in unserem Land – und über die Lehren aus der Geschichte, wenn es um die Herausforderungen der Immigration geht.
Denn Vannoni ist schweizerisch-italienischer Doppelbürger, seine Familie ist einst aus der Romagna in die Schweiz eingewandert. Er kennt aus eigener Erfahrung, was das heisst, er weiss, wie es sich anfühlt, als «fremder Fötzel» angesehen zu werden, und er hat selber bewiesen, welche Chancen das schweizerische Bildungssystem nach wie vor bietet.

Juli 1, 2021