Chancengleichheit

«Equal pay» für Fussballerinnen? Nein, aber…

image 13. September 2022, 13:15
Englands Mittelfeldspielerin Chloe Kelly nach dem Sieg gegen die Deutschen am 31. Juli 2022. Bild: Keystone
Englands Mittelfeldspielerin Chloe Kelly nach dem Sieg gegen die Deutschen am 31. Juli 2022. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Deutsche Bundeskanzler Scholz hat während der Europameisterschaft der Frauen im Juli dieses Jahres Aufsehen erregt mit dem Tweet: «Wir haben 2022. Frauen und Männer sollten gleich bezahlt werden. Das gilt auch für den Sport, besonders für Nationalmannschaften. Spanien hat da die Nase vorn.» Hintergrund: Frauen hätten vom Deutschen Fussballbund DFB für einen EM-Sieg 60’000 Euro pro Spielerin bekommen, Männer hätten im vergangenen Jahr 400’000 Euro für einen Sieg im Finale erhalten sollen.

#WEITERE THEMEN

image
Medien mit Millius

Das Patriarchat lebt!

29.9.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR