Zürich entwickelte sich auch ohne Richtplan zur lebenswerten Stadt

Zürich entwickelte sich auch ohne Richtplan zur lebenswerten Stadt

Dominique Zygmont (Gemeinderat der FDP Kreis 7/8) über den neuen Richtplan der Stadt Zürich. Wie soll die Stadt in Zukunft aussehen? Was ihn am vorliegenden Projekt stört und weshalb ein Nein an der Urne so wichtig ist.

image
von Sandro Frei am 9.7.2021, 13:30 Uhr



Auf über 200 Seiten will die Stadt die zukünftige Entwicklung von Siedlungsraum und Verkehr regeln. Die Bürgerlichen haben das Referendum eingereicht und wehren sich vehement gegen diesen Plan. Im Gespräch erläutert Dominique Zygmont, Gemeinderat der FDP in der Stadt Zürich, wieso diese Vorlage in seinen Augen überflüssig ist. Im Richtplan ist unter anderem festgehalten, dass private Freiräume der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden müssen. Der Verkehrsrichtplan beinhaltet unter anderem die Aufkündigung des historischen Parkplatzkompromisses aus den 90er Jahren sowie die flächendeckende Einführung von Tempo 30. Was die FDP dagegen unternimmt und was es mit dem Claim «Free Zürich» auf sich hat, nachzuhören im Podcast.

image
Dominique Zygmont zVg

Mehr von diesem Autor

image

«Die AHV wird ohne Reform 200 Milliarden Schulden haben»

Sandro Frei15.7.2021comments
image

Umstieg auf Netto Null bedeutet massive Zunahme an Minentätigkeiten

Sandro Frei6.7.2021comments

Ähnliche Themen

image

Wird Berlin zur autofreien Zone?

Alex Reichmuth13.10.2021comments