Zücher Sechseläuten prominent besetzt

Onkel Wladimir war gleich Feuer und Flamme für die Idee, dieses Jahr am Zürcher Sechseläuten teilnehmen zu dürfen. Zuhause bleiben muss sein Vertrauter, Metzgeermeister Ferdi Muheim.

image 22. April 2022, 07:00
Lubomir T. Winnik
Lubomir T. Winnik
Gewöhnlich gut unterrichtete Geheimdienstkreise hatten Kremlchef Putin vorausgesagt, dass ihm in Zürich ein warmer Empfang bereitet würde und er auf dem Bellevueplatz im Zentrum des Geschehens stehen würde, während die zum Jubeln angetretenen Volksmassen zu Russlands Ehren den "Егерский марш" erklingen lassen. Der Sechseläutenmarsch wird in Russland als "Jegerski Marsch" gespielt. Nach dem Kinderumzug am Sonntag muss der russische Zar auf seinen Freund Ferdi Muheim verzichten. Der Urner Metzgermeister, der als Russen-Freund gilt und einst für die Pflege des Suworow-Denkmals geehrt wurde, war als Gast der "Zunft zur Schneidern" nach Zürich eingeladen, darf nun aber doch nicht kommen.

Mehr von diesem Autor

Ähnliche Themen

image

Maskenbeschaffungen: Der Bundesrat weicht aus

20.5.2022
comments14