Wo bleibt sie denn, die Inflation?

Vom berühmten Ökonomen und Nobelpreisträger Milton Friedman stammt der ebenso berühmte Satz aus dem Jahr 1970: «Die Inflation ist immer und überall ein monetäres Phänomen. Sie kommt ausschliesslich über die Ausweitung der Geldmenge zustande.»

image 23. April 2021, 07:00
Shutterstock
Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Tatsächlich stieg nach dieser Aussage in den USA die Inflation in den folgenden Jahren kontinuierlich bis auf 12 Prozent, aber auch in der Schweiz. In den 70-er Jahren wuchsen die liquiden Mittel in den USA jährlich um sieben Prozent. Sie sind gleichzeitig Messlatte für die Inflationsberechnung weltweit. Im Vergleich: Im Januar dieses Jahres allein waren es schon 25,8 Prozent. Laut Fed-Chef Jerome Powell werde 2021 ein «sehr sehr starkes Jahr». Die Fed habe jedoch die Instrumente, um die Inflati

Mehr von diesem Autor

image

Vom Vehikel zum Megatrend Elektroauto

24.3.2021
comments12

Ähnliche Themen

image

Ausschaffungen: Richter schützen Kinderschänder

Heute, 04:00
comments0