Wir sind für England! Anmerkungen zu einer Attacke aus dem Hinterhalt

image 10. Juli 2021, 03:08
Venedig. Einst Stadt des Kapitalismus und des Wettbewerbs, ist sie heute die Stadt des Kartells. Heute treffen sich hier die Finanzminister der G-20, um den Steuerwettbewerb auszuschalten.
Venedig. Einst Stadt des Kapitalismus und des Wettbewerbs, ist sie heute die Stadt des Kartells. Heute treffen sich hier die Finanzminister der G-20, um den Steuerwettbewerb auszuschalten.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Am Freitag und Samstag haben sich die Finanzminister der G-20 in Venedig getroffen, um die Unternehmenssteuern weltweit zu harmonisieren – so wie es die OECD vorgegeben hat. Es handelt sich um eine der unverfrorensten Attacken von grossen Staaten auf die Souveränität kleinerer Staaten seit langem – man muss nicht gerade an den Zweiten Weltkrieg denken, aber das, was jene grässliche Zeit auch auszeichnete, scheint wie auferstanden: Das fragwürdige, das schändliche Recht des Stärkeren. Damals über

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
Somms Memo

Sommaruga, Bundesrätin der Blockade.

29.9.2022