Rekord: 11'1810 Lehrvertrags-Auflösungen

Wie dramatisch ist ein Lehrabbruch für einen Jugendlichen?

image 30. Dezember 2022, 05:00
Man muss ganztags arbeiten und zur Berufsschule gehen und hat nur noch fünf Wochen Ferien: Köche in Ausbildung. Bild: Keystone
Man muss ganztags arbeiten und zur Berufsschule gehen und hat nur noch fünf Wochen Ferien: Köche in Ausbildung. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die Schlagzeile, wonach in der Schweiz 11’810 Berufslehren abgebrochen wurden, sorgte kurz vor Weihnachten für Alarmstimmung. Ein genauerer Blick in die Statistik relativiert jedoch die hohe Zahl ein kleinwenig. Mitgezählt werden bei Vertragsauflösungen immer auch die Profilwechsel – wenn also ein Lehrling «aufsteigt» und von einer Attest-Lehre zur Lehre mit Erwerb des Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) wechselt oder umgekehrt. Nichtsdestotrotz: Die Zahl der Vertragsauflösungen liegt mittle

#WEITERE THEMEN

image
Schulmodell Leistungsdruck

Bratsch – die Romantisierung einer Privatschule

6.2.2023

#MEHR VON DIESEM AUTOR