Was aus der Kohäsionsmilliarde geworden ist

Was aus der Kohäsionsmilliarde geworden ist

Nach dem Aus für das Rahmenabkommen will der Bundesrat möglichst bald einen zweiten Kohäsionsbeitrag in die EU schicken. Das ist Politik. Aber bringt diese Entwicklungshilfe wirklich etwas? Und falls ja, wem?

image
von Claudia Wirz am 7.9.2021, 17:00 Uhr
Mit der Kohäsionsmilliarde hat die Schweiz zur Entwicklung ärmerer EU-Länder beigetragen.
Mit der Kohäsionsmilliarde hat die Schweiz zur Entwicklung ärmerer EU-Länder beigetragen.
Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

Kohäsion ist ein Begriff aus dem Physikunterricht. Er bezeichnet den Zusammenhalt der Teilchen eines Stoffes durch die Kraft der gegenseitigen Anziehung. Längst hat jedoch die Politik den Begriff für sich vereinnahmt. Er bedeutet nun «gesellschaftlicher Zusammenhalt». Für diese Art des Zusammenhalts ist nicht mehr eine natürliche physikalische Kraft zuständig, sondern menschengemachtes Geld. In der Politikersprache steht Kohäsion für Subvention. Das gilt auch für den zweiten Kohäsionsbeitrag, de

Mehr von diesem Autor

image

Finanzausgleich: Bern und das Geld der anderen. Entwicklungshilfe im eigenen Land

image

Fairer Wettbewerb ist die beste Entwicklungshilfe

Ähnliche Themen

image

Der «Blick» enthüllt: Alain Berset wurde vom Ausland bedroht

Dominik Feusi17.9.2021comments17