Warum das Mediengesetz nichts taugt

Warum das Mediengesetz nichts taugt

Mit Subventionen macht der Staat uns Journalisten abhängig. Mit Subventionen verschliesst er uns den Mund. Mit Subventionen zerstört er den Markt – der einzige Ort, wo wir Journalisten lernen können, wie man Leser und Leserinnen für sich einnimmt.

image
von Markus Somm am 8.1.2022, 06:01 Uhr
Journalisten müssen frei sind – oder sie sind keine Journalisten. (Journalisten an der Arbeit.)
Journalisten müssen frei sind – oder sie sind keine Journalisten. (Journalisten an der Arbeit.)
Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

Der Fall Ringier hat von neuem gezeigt, wie heikel, wie entscheidend die Beziehung der Medien zum Staat ist. Hätte Marc Walder, der CEO des Verlages, seinen Journalisten etwa verordnet, diesen oder jenen Sportler zu schonen, damit er gut «durch die Pandemie» komme, dann wäre das zwar ebenfalls als anrüchig angesehen worden und man hätte sicher Spekulationen darüber angestellt, warum Walder gerade diesen Sportler heraushebe, doch die journalistische Glaubwürdigkeit des Verlages wäre nie derart fu

Mehr von diesem Autor

image

Somms Memo #26 - Sowjet-Nostalgie

Markus Somm17.1.2022comments
image

EWR-Akten: Wie die Schweizer Diplomaten besinnungslos den EU-Beitritt anstrebten

Markus Somm15.1.2022comments

Ähnliche Themen