Ulrich Bräker und der Klimawandel

Sind die Unwetter der letzten Zeit eine Folge des Klimawandels? Eins steht fest: Wetterkatastrophen sind seit je eine Geissel der Menschheit. Ein Blick in Ulrich Bräkers Erinnerungen aus dem 18. Jahrhundert.

image 22. Juli 2021, 07:00
Die Idylle trügt. Vor der industriellen Revolution waren auch im Toggenburg Hunger und Elend allgegenwärtig. Auch und vor allem wegen Unwettern.
Die Idylle trügt. Vor der industriellen Revolution waren auch im Toggenburg Hunger und Elend allgegenwärtig. Auch und vor allem wegen Unwettern.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Sommer ist heiss – es muss der Klimawandel sein. Der Sommer ist kalt – es muss der Klimawandel sein. Der Sommer ist trocken – es muss der Klimawandel sein. Der Sommer ist nass – es muss der Klimawandel sein. Wenn Wetterereignisse die Schlagzeilen prägen, heizt sich die ohnehin hitzige Klimadebatte noch weiter auf.

Mehr von diesem Autor

image

Stadtratswahlen in Zürich: sozialdemokratischer Einheitsbrei

8.2.2022
comments11

Ähnliche Themen