Trotz Pandemie-Ende: Swiss kündigt ungeimpften Piloten

Die Swiss zieht ihr Impfobligatorium knallhart durch, obwohl die Corona-Massnahmen beendet sind. Bereits sind erste Kündigungen gegen nicht geimpfte Mitarbeiter ausgesprochen worden. Die Rechtfertigung für das kompromisslose Vorgehen klingt zynisch.

image 27. März 2022, 10:00
Profitiert und Staatsgarantie und entlässt umgeimpftes Personal: Swiss-CEO Dieter Vranckx.
Profitiert und Staatsgarantie und entlässt umgeimpftes Personal: Swiss-CEO Dieter Vranckx.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

So manche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Swiss International Airlines wähnen sich im falschen Film: Die Behörden haben die Corona-Massnahmen aufgehoben. Und was macht die Swiss? Sie hält eisern an ihrem Impfobligatorium für das Flugpersonal fest, das sie im letzten Sommer beschlossen hat – als einzige Airline im Lufthansa-Konzern. Die Impfpflicht für Pilotinnen und Piloten sowie für das Kabinenpersonal führt zu einer automatischen Kündigung aller, die sich nicht gegen Covid haben impfen la

Mehr von diesem Autor

image

Der Staat wuchert unter grünem Deckmantel

14.5.2022
comments20

Ähnliche Themen