Tanken könnte bald nochmals teurer werden

Der Bundesrat will, dass Benzin und Diesel maximal zehn Prozent Biotreibstoffe beigemischt werden müssen. Gleichzeitig möchte er die Befreiung der Mineralölsteuer für diese Brennstoffe streichen. Die Importeure rechnen vor, dass das die Automobilisten bis zu 12 Rappen pro Liter mehr kosten könnte.

image 11. April 2022, 04:00
Bald noch höher? Treibstoffpreise im Jahr 2022. Bild: Keystone
Bald noch höher? Treibstoffpreise im Jahr 2022. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Tanken geht derzeit ins Geld. An den Zapfsäulen bezahlt man fast überall mehr als zwei Franken pro Liter Benzin oder Diesel. Grund dafür sind die hohen Weltmarktpreise für Erdöl, die wegen des Krieges in der Ukraine und der ungewissen Lieferungen aus Russland zusätzlich angeheizt worden sind.

Mehr von diesem Autor

image

Frankreichs Kampf gegen den Blackout

24.5.2022
comments26

Ähnliche Themen