Tabakinitiative: Angriff auf die Zigarettenhersteller

image 29. Dezember 2021, 19:00
Zigarettenwerbung an Kiosken soll verboten werden. Im Bild: Ein Migrolino in Stans. Bild: Keystone-SDA
Zigarettenwerbung an Kiosken soll verboten werden. Im Bild: Ein Migrolino in Stans. Bild: Keystone-SDA
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Am Oktober 2019 wurde die Initiative «Kinder ohne Tabak» mit knapp 110’000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei eingereicht. Hauptinitiant ist SP-Ständerat Hans Stöckli (BE). Die Initiative – offiziell: «Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung (Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung)» genannt – will die Werbung überall dort verbieten, wo Kinder und Jugendliche sie sehen könnten, zum Beispiel in der Presse, auf Plakaten, im Internet, im Kino, in Kiosken oder an Veranstaltung

#WEITERE THEMEN

image
Regenbogen-Fieber

Immer mehr Schweizer Firmen folgen der LGBTI-Mode

2.7.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR