SRF-Reportage: Straftäter mögen keine langen Haftstrafen

image 1. Dezember 2021, 13:30
Ex-Häftling Giorgio sass fast sieben Jahre ein. Eine Lehre wollte er im Strafvollzug nicht absolvieren. «Viele bunte Scheine» habe ihm der Knast dafür eingebracht. (Bild: Screenshot SRF)
Ex-Häftling Giorgio sass fast sieben Jahre ein. Eine Lehre wollte er im Strafvollzug nicht absolvieren. «Viele bunte Scheine» habe ihm der Knast dafür eingebracht. (Bild: Screenshot SRF)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Das «Schweizer Radio und Fernsehen» (SRF) hat eine Reportage über Insassen der Justizvollzugsanstalt (JVA) Pöschwies gedreht. Porträtiert werden Häftlinge, denen verschiedene Delikte zur Last gelegt werden. Auch ein Strafrechtsprofessor kommt zu Wort. Die Frage, wie sinnvoll lange Haftstrafen sind, wurde dabei ausführlich erörtert.

#WEITERE THEMEN

image
somms memo

Impfpflicht in Österreich. Von einem Schlag ins Wasser, der daran selbst ertrank

24.6.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR