Schweizer Entwicklungsgelder in Afrika. Die Hilfe ist gut gemeint, der Nutzen aber stark umstritten

image 3. August 2021, 04:00
Die Schweiz hilft. Hilft sie richtig? (Bild: Shutterstock)
Die Schweiz hilft. Hilft sie richtig? (Bild: Shutterstock)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die offizielle Schweiz zahlt für den Zeitraum 2021-2024 140 Millionen Franken mehr Steuergeld für Entwicklungsprojekte als in den Jahren zuvor. Das sind ungefähr 80 Rappen pro Tag und Landesbewohner. Insgesamt 11,25 Milliarden Franken schüttet der Fiskus in dieser Periode aus. Umgerechnet ist das eine doppelte Kampfjetbeschaffung. Das Geld fliesst nach Asien, in den Nahen Osten – und nach Afrika. (Lesen Sie hier: Cassis’ Paradigmenwechsel findet nicht statt).

#WEITERE THEMEN

image
Reform Sexualstrafrecht

FDP-Delegation will Vergewaltiger mit Geldstrafen bestrafen

4.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR