Schlechte Noten für staatliche Erziehungsversuche

Staatliche Präventionspolitik im Gesundheitsbereich in Form von Steuern und Verboten ist teuer, ineffizient und in sich widersprüchlich. Private Ansätze funktionieren besser. Zu diesem Schluss kommt eine neue Untersuchung der Denkfabrik Avenir Suisse.

image 27. Januar 2022, 05:00
Braucht die Schweiz eine Zuckersteuer für einen gesünderen Lebensstil? Die Denkfabrik Avenir Suisse findet: nein.
Braucht die Schweiz eine Zuckersteuer für einen gesünderen Lebensstil? Die Denkfabrik Avenir Suisse findet: nein.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die Politik liebt auch bei komplexen Fragestellungen einfache Rezepte nach dem Gut-Böse-Schema. Deshalb hat die Volksinitiative «Jugend ohne Tabak», über die wir am 13. Februar abstimmen, auch Chancen auf Erfolg. Man muss einfach nur irgendetwas vermeintlich «Böses» verbieten, in diesem Falle Werbung für Tabak, und schon ist ein Problem aus der Welt.

Mehr von diesem Autor

image

Stadtratswahlen in Zürich: sozialdemokratischer Einheitsbrei

8.2.2022
comments11

Ähnliche Themen