Presserat schützt "älteste Mama der Schweiz"

image 24. März 2021, 16:10
Der "Prättigauer und Herrschäftler" hat laut Presserat die Privatsphäre einer Frau verletzt, die vor acht Jahren als "älteste Mutter der Schweiz" Schlagzeilen machte.
Der "Prättigauer und Herrschäftler" hat laut Presserat die Privatsphäre einer Frau verletzt, die vor acht Jahren als "älteste Mutter der Schweiz" Schlagzeilen machte.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Fall hatte weitherum Furore gemacht. Vor acht Jahren wurde eine 66-jährige Frau aus Grüsch (GR) zur ältesten Mutter der Schweiz. Der Dorfklatsch der 1300-Seelen-Gemeinde fand Eingang in zahlreiche schweizerische Medien. In Deutschland berichteten die «Süddeutsche Zeitung» oder der «Spiegel» darüber, und das Nachrichtenmagazin Focus spekulierte, in welchem Land die «66-jährige Pastorin» ihre künstliche Befruchtung wohl machen liess. Nach zwei, drei Klicks erscheint ein Teil der damaligen Medi

#WEITERE THEMEN

image
Schutzstatus S

Martina Bircher: «Die Ukraine-Flüchtlinge werden wohl für immer bleiben»

29.6.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR