Medtech-Branche: Auszeichnung für treppensteigenden Rollstuhl

Medtech-Branche: Auszeichnung für treppensteigenden Rollstuhl

Die Schweizer Medtechbranche prämiert ihre innovativsten Produkte. Von Katerstimmung nach dem Ende des Rahmenabkommens ist wenig zu spüren.

image
von Dominik Feusi am 8.9.2021, 17:49 Uhr
image
Am Swiss Medtech Day in Bern wurde am Mittwoch das Winterthurer Jungunternehmen Scewo mit dem Swiss Medtech Award ausgezeichnet. Die Firma hat einen Elektrorollstuhl entwickelt, der Treppen steigen kann. Er steht unmittelbar vor der Markteinführung in der Schweiz udn in Deutschland.


Der Rollstuhl kombiniert das Fahren auf zwei Rädern mit einer Raupe und kann so Treppen bewältigen. Gleichzeitig kann der Rollstuhl den Benutzer dank Sitz-Lift den Benutzer auf Augenhöhe mit einer stehenden Person heben oder Regale zugänglich machen. Dank eigener Software kann der Rollstuhl individuell eingestellt und ständig verbessert werden.

35 Mitarbeiter

Die Entwicklung des Rollstuhls begann 2014 mit einem Fokus-Projekt im Bachelor-Studium in Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der ETH Zürich. Mittlöerweile arbeite 35 Personen für Scewo. Das Durchschnittsalter liegt unter dreissig Jahren.
«Unser Ziel, Personen im Rollstuhl den Alltag zu erleichtern und ihnen ein grosses Stück Freiheit und Unabhängigkeit zu schenken, ist noch immer das gleiche wie am ersten Tag. Der Swiss Medtech Award ist eine weitere Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind», sagt Beni Winter, CEO von Scewo. Der Preis ist mit 50’000 Franken dotiert.
Eine Jury unter dem Vorsitz von Prof. Mirko Meboldt von der ETH Zürich, bewertete die Kandidaturen nach den Kriterien Patientennutzen, Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und technologischer Pioniergeist. Zwei weitere Entwicklungen schafften es ebenfalls in den Final.

Mehr von diesem Autor

image

Erst vorpreschen, dann schweigen: Wie ein SP-Nationalrat die Vorverurteilung eines Richters befeuert

Dominik Feusi25.1.2022comments
image

Corona: Beendet die Pandemie, fordert die Wirtschaft

Dominik Feusi25.1.2022comments

Ähnliche Themen