Indizien häufen sich: Deutsche Behörden haben versagt. Und wo blieben die Medien?

image 23. Juli 2021, 09:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Gegen 200 Opfer der Unwetterkatastrophe Im Westen Deutschlands sind inzwischen bekannt, und viele Menschen werden noch vermisst. Und worüber hat die deutsche Öffentlichkeit danach fast eine geschlagene Woche lang diskutiert? Über die Schäden, gewiss, sodann über die mögliche Rolle der Erderwärmung für diese verhängnisvolle Flut, aber fast gleich intensiv über das Lachen des Kanzlerkandidaten Laschet am Rande einer Katastrophen-Pressekonferenz. Das musste einen Schweizer, der zufällig genau diese

#WEITERE THEMEN

image
Medien mit Millius

Zürcher Journalisten machen den Bock zum Gärtner

24.6.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR