Immer weniger Todesfälle wegen Naturgefahren

image 16. August 2021, 08:36
Quelle: Nat. Hazards Earth Syst. Sci., 16, 2747–2768, 2016
Quelle: Nat. Hazards Earth Syst. Sci., 16, 2747–2768, 2016
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Umweltministerin Simonetta Sommaruga verkündet überall in ihren Ausführungen zum neuen CO2-Gesetz, die Klimaerwärmung bringe mehr und heftigere Naturkatastrophen mit sich, zum Beispiel Starkregen und Gewitter, was zu häufigeren Hochwassern und Blitzschlägen führen könne. Zudem häuften sich wegen auftauendem Permafrost Felsstürze und Murgänge. Und all dies sei bereits erlebbare Realität. Tatsächlich?

#WEITERE THEMEN

image
Sicherheitspolitik

Viola Amherd: «Wir können nicht Trittbrettfahrer sein»

27.6.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR