Heiratsstrafe, Frauenbuckel und andere Missbildungen

image 19. März 2021, 10:58
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Ist es nicht seltsam, wie negativ in der Politik zurzeit über das traditionelle Zusammenleben von Mann und Frau (Pardon: Frau und Mann) gesprochen wird? Ausgerechnet jene Partei, welche die von der katholischen Kirche einzig anerkannte Form des menschlichen Zusammenlebens hochhält, hat den Begriff «Heiratsstrafe» so lange propagiert, bis er in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen ist. Wie, wenn Heiraten eine Strafe wäre. – Die Linke wiederum reitet schon so lange auf dem Buckel der Frauen

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
Hépli zum Freitag

Ich bin ein Mann und koche. Aber wie steht’s mit den jungen Frauen von heute?

24.6.2022