Gions Schneefräse und der Stadt-Land-Graben

Schnee räumen, heizen, zur Schule oder zur Kantonalbank – zuhinterst im Bündner Bergtal ist fast alles anders. Ein Frontbericht zum Thema Stadt-Land-Graben. Mein Fazit: Es gibt ihn. Aber wie lange noch?

image 4. Februar 2022, 10:00
Gemeinden auf dem Land sterben immer wie mehr aus: Der Dorfkern von Vrin in Graubünden. Foto: Wikipedia
Gemeinden auf dem Land sterben immer wie mehr aus: Der Dorfkern von Vrin in Graubünden. Foto: Wikipedia
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

So schnell, meint Nachbar Gion, wird es keine batteriebetriebene Schneefräse geben, die stark genug ist, um die Schneemassen wegzuräumen, die zurzeit vom Himmel fallen. Der Dieselmotor ist in dieser Kälte einfach stärker. So stark wie sein Subaru, mit dem er den Einachser im Sommer auf die Alp bringt. Oder sich durch schneebedeckte Wege pflügt, um im Hauptort des Tals ein Ersatzteil zu kaufen. Oder gar zur Jagd aufzubrechen. Und wieviel CO2 unser Specksteinofen und die Holzheizung der anderen Dö

Mehr von diesem Autor

image

Denkmalstürzer und ihre Gedächtnislücken

20.5.2022
comments2

Ähnliche Themen

image

Maskenbeschaffungen: Der Bundesrat weicht aus

20.5.2022
comments14