Genderwissenschaftlerin Franziska Schutzbach liegt falsch: Der Sozialismus ist der Todfeind der Frau

image 30. November 2021, 08:00
Viel Propaganda, wenig Realität. Für Millionen Frauen bedeutete Sozialismus (sexuelle) Ausbeutung, Gewalt und Unterdrückung. Doch moderne Feministinnen sind der Meinung, der Kapitalismus schade den Frauen. (Foto: Keystone)
Viel Propaganda, wenig Realität. Für Millionen Frauen bedeutete Sozialismus (sexuelle) Ausbeutung, Gewalt und Unterdrückung. Doch moderne Feministinnen sind der Meinung, der Kapitalismus schade den Frauen. (Foto: Keystone)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Kapitalismus, das Patriarchat und die misogyne Gesellschaft sind schuld an der Erschöpfung der Frauen. Das schreibt die 2019 promovierte Soziologin Franziska Schutzbach in ihrem gleichnamigen Buch, das sie eigentlich schon zu Beginn ihres Doktorates – elf Jahre zuvor – schreiben wollte.

#WEITERE THEMEN

image
Covid-Debatte

Duckmäuser Molina

9.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR