Geldnöte beim Presserat

Der Presserat benötigt Geld – und das dringend. Die Wächter über den Pressekodex «Pflichten der Journalistinnen und Journalisten» brauchen bis Ende Mai 100’000 Franken, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten.

image 22. April 2022, 16:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Anfangs Jahr war Besserung in Sicht. Der Presserat zählte voll aufs Mediengesetz, wovon er finanziell profitiert hätte. Die Bevölkerung sagte nein. Nun muss der Presserat in die Gänge kommen, will er keine Konsequenzen ziehen.

Mehr von diesem Autor

image

Einführung Sammelklage: Drohen amerikanische Verhältnisse?

19.5.2022
comments2

Ähnliche Themen