Für Frauenhäuser gibts Millionen, für Männerhäuser Almosen

Zürcher Frauenhäuser erhalten kantonale Subventionen im sechsstelligen Bereich. Und vom Bund erhält der Schweizer Dachverband auch noch mehrere hunderttausend Franken Finanzhilfe. Gemeinden zahlen mehrfach.

image 16. Juli 2021, 07:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

18 Frauenhäuser zählt die Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz und Liechtenstein. Trotz privatrechtlicher Betriebsstruktur stammt ein grosser Teil ihrer Einnahmen aus Staatsgeldern. Die zwei in der Schweiz aktiven Männerhäuser stehen finanziell auf eigenen Beinen.

Mehr von diesem Autor

image

Best-of: Feministische Musikvideos

25.4.2022
comments8

Ähnliche Themen